[Videotalk] Guido Brebaum von der WESt mbH zum Projekt "advoware-Zentrum"

Wie versprochen, folgt hier das zweite von noch drei ausstehenden Videointerviews, die ich anlässlich des ersten Spatenstichs des zukünftigen advoware Service- und Seminarzentrums geführt habe.
Der Hauptdarsteller dieses Videoclips heißt Guido Brebaum, der sich bei der WESt mbH als Prokurist verantwortet. Die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt steht nämlich in engem Kontakt mit Hülskötter & Partner und begleitet das neue Advoware-Zentrum mit großem Interesse.
Vor allem das Thema Co-Working-Arbeitsplätze hat es Herrn Brebaum besonders angetan. Das wird im Videointerview sehr deutlich. Aber auch seine Wünsche an das geplante advoware-Zentrum hat er klar formuliert: Synergieeffekte, neue Projekte und ein echtes Kreativzentrum, aus dem viele spannende Dinge hervorgehen werden.
Und dass von diesem Projekt eine ganze Reihe Leute profitieren werden, davon geht der WESt-Mann auf jeden Fall aus. Nicht zuletzt die WESt selbst, die bei einem erfolgreichen Projektverlauf – und das scheint ja außer Frage zu stehen – mit diesem Konzept hausieren gehen will, um ähnliche Projekte im Kreis Steinfurt zu etablieren.
Na, wir sind gespannt. Und jetzt folgt noch das komplette Interview in Videoform…


[Videotalk] Bürgermeisterin Schemmann zum geplanten advoware-Zentrum in Nordwalde

Sodala, die letzten Videointerviews sind gesichtet und gehen diese Woche sukzessive online. Den Anfang macht die Bürgermeisterin von Nordwalde, Frau Sonja Schemmann. Ihr folgen dann noch Guido Brebaum von der WESt mbH und der Kollege van der Horst, seines Zeichens Entwicklungsleiter bei der Advoweb GmbH.
Von der Frau Schemmann wollte ich wissen, was das geplante advoware Service- und Seminarzentrum für den Ort Nordwalde im allgemeinen und für Sie als Bürgermeisterin im speziellen bedeutet.
Darüber hinaus interessierte mich, wie der Ort Nordwalde das geplante Advoware-Zentrum unterstützen wird und was sie sich als Bürgermeisterin von demselben wünscht und erhofft. Klar, dass die letzte Frage auch etwas mit möglichen Geldeinnahmen in Form von Gewerbesteuer zu tun hat…


[Videochat] Gerhard Hülskötter über Wünsche, Erwartungen und Reaktionen rund um das advoware-Zentrum

Am letzten Freitag war es also soweit: da pilgerten eine Menge Menschen nach Nordwalde, um den ersten Spatenstich des geplanten advoware Service- und Seminarzentrums gebührend zu feiern (lustigerweise ganz in der Nähe des Mitbewerbers RA-Micro). Dazu gehörten natürlich diverse Reden, die ich ja schon als Video zusammengefasst hier online gestellt habe.
Daneben hatte ich auch die Gelegenheit, mit einigen der anwesenden Gäste zu sprechen, aber auch der Gastgeber selbst stellte sich für einige Minuten vor die Kamera, um meine Fragen zu beantworten. Heraus gekommen ist dieses – wie ich finde – sehr informative Video, das von Erwartungen handelt, aber auch von großer Vorfreude, von der allgemein positiven Resonanz, von nächsten Schritten und vom Einzugsdatum, um das allerdings noch gerungen wird.
Na dann: Film ab!

[Video] Spatenstich-Impressionen aus Nordwalde

Wie bereits angekündigt, folgt hier das erste von mehreren Videoclips, die ich anlässlich des ersten Spatenstichs des geplanten Advoware Service- und Seminarzentrums in Nordwalde gedreht habe. Herausgekommen ist eine Zusammenfassung des Events, also mit einigen Impressionen, aber auch Stimmen und Stimmungen. Es kommen zu Wort einer der Geschäftsführer von Hülskötter & Partner, die Bürgermeisterin von Nordwalde sowie eine der beiden Architektinnen. Und ganz am Schluss kommt der – klar – Spatenstich. Viel Spaß beim Schauen!



(Musik: Kevin MacLeod)

Jetzt ist es raus: Spatenstich am 15. April in Nordwalde

Spaten an Spaten: darum geht es am 15.4. in Nordwalde während des ersten Spatenstichs des neuen Service- und Seminarzentrums von Hülskötter & Partner

Spaten an Spaten: darum geht es am 15.4. in Nordwalde während des ersten Spatenstichs des neuen Service- und Seminarzentrums von Hülskötter & Partner


Gerade ging die zugehörige Pressemeldung über den Äther: Am 15. April kommt es zum ultimativen Showdown. Ort des Geschehens: das westfälische Nordwalde, genauer gesagt An den Bahngleisen 8. Anstoßzeit: 14:30 Uhr. Grund der Zusammenkunft: der erste Spatenstich. Objekt der Begierde: das brandneue advoware Service- und Seminarzentrum, das noch in diesem Jahr seine Pforten öffnen wird.
Eingeladen zu diesem Meilenstein-Event der Firma Hülskötter & Partner sind zahlreiche Menschen, die dem Unternehmen sehr verbunden sind. Dazu gehören Geschäftspartner wie die DictaTeam UG, aber auch die Bürgermeisterin von Nordwalde wird es sich nicht nehmen lassen, der Veranstaltung ihren Besuch abzustatten. Und klar, dass die Mitarbeiter von Hülskötter & Partner sowie die Geschäftsführer selbst, Gerhard und Andreas Hülskötter, vor Ort sein werden. Irgend jemand muss schließlich die vielen Fragen rund um das Großprojekt beantworten.
Apropos Fragen: Eine könnte lauten: „Was sind denn die besonderen Highlights des zukünftigen Advoware Service- und Seminarzemtrums“?. Als Antwort sind verschiedene Optionen denkbar:

Seine 700 Quadratmeter, auf dem sich ganz viel Raum für neue Ideen und noch mehr Serviceleistungen bieten werden.

Das hochmoderne Glasfasernetz, mit dem wir an das Internet angebunden sein werden. Für noch mehr Datendurchsatz für die tägliche Arbeit mit unserer Onlineakademie und Co.

Die Musterkanzlei, in der sich interessierte Anwälte über unsere Kanzleisoftware Advoware informieren können. Bei uns gilt nämlich: Nicht nur anschauen, sondern auch anfassen!

Die Co-Working-Arbeitsplätze, die wir an aufstrebende Jungunternehmer mit fachlichem Bezug vermieten werden, und das zu einem sehr attraktiven Preis in attraktiver Arbeitsumgebung.

Gerade der letzte Punkt ist uns ein wichtiges Anliegen, da wir – sehr zeitgemäß – unsere Infrastruktur und unser Wissen mit innovativen Unternehmsgründern teilen wollen, die gerade am Anfang stehen und möglicherweise nicht vom ersten Tag an ein komplettes Büro einrichten wollen. Zudem verfügt diese Klientel über geringe oder gar keine Vetriebserfahrung. Tja, und genau deshalb sind diese Firmengründer bei uns genau richtig.
Das denkt übrigens auch die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt, die unser Co-Working-Konzept sehr schick findet und es entsprechend fördert und kommuniziert. Klar, dass eine Delegation der WEst GmbH mit von der Spatenstich-Partie sein wird.
So wie ich, ausgestattet mir Kamera und Laptop. Damit werde ich live von der Veranstaltung videobloggen, und das ein oder andere schöne Bild wird wohl auch dabei abfallen. Sofern es das Wetter zulässt. Aber das wird schon werden…