Darum sollten Anwälte und Kanzleiangestellte unsere beA-Webinare besuchen [Update]

Darum sollten Anwälte und Kanzleiangestellte unsere beA-Webinare besuchen [Update]

bea-webinar[Update 3.9.2018] Seit heute soll das besondere elektronische Anwaltspostfach endgültig nutzbar sein. In einem ersten Schritt sind alle rund 160.000 in Deutschland zugelassenen Anwältinnen und Anwälte vom heutigen Tage zu einer passiven Nutzung des beA verpflichtet. Was das bedeutet und mit welchen Maßnahmen wir Sie dabei unterstützen, erfahren Sie um zugehörigen Beitrag auf unserem Advoblog.
Im Laufe der Einführung von advoware 5 wurde eines schnell klar: Das Interesse am besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) ist ungebrochen groß, ebenso groß die Frage: Wie integriere ich dies am besten in den Workflow meiner Kanzlei und welche rechtlichen Gegebenheiten ändern sich.
Aus diesem und weiteren Gründen bieten wir regelmäßige beA-Webinare an. Die zwei Webinare für Juristen umfassen jeweils etwa 2,5 Stunden und die Kosten für dieses Intensivseminar belaufen sich auf 299 Euro netto pro Webinarteilnehmer. Für Mitarbeiter haben wir ein spezielles Seminar vorbereitet, dass nur die für Mitarbeiter wesentlichen Inhalte umfassst. Dieses Webinar besteht nur aus einem Teil und dauert etwa 2,5 Stunden. Die Kosten für das Mitarbeiter beA-Webinar liegen bei 149 Euro netto pro Teilnehmer.

beA komplett: Das leisten unser beA-Webinare

Unsere beA-Webinare behandeln umfassend den Themenkomplex „Elektronischer Rechtsverkehr mithilfe von beA und advoware“. Allerdings gehen die Webinarinhalte deutlich über das hinaus, was man von vergleichbaren Onlineangeboten kennt. Denn neben den technischen Merkmalen und Funktionen, die advoware und ihre beA-Integration bieten, hat sich unsere beA-Expertin und Juristin Laura Nardelli intensiv mit folgenden Aspekten der digitalen beA-Kommunikation beschäftigt:

  • gesetzliche Grundlagen und Änderungen
  • zeitliche Bestimmungen
  • technische und organisatorische Vorbereitungsmaßnahmen
  • Was braucht man für das beA? (beA- Karte beA Signatur, QES – Aufladeverfahren, Mitarbeiterkarte / Softwarezertifikat, Kosten)
  • beA-Sicherheit (Verschlüsselungsverfahren, Internetkriminalität, Wie kann man sich schützen?)
  • Elektronische Rechtsverkehr (E- Justice, elektronische Akte, Gerichtsbarkeiten)
  • technische Regelungen im beA (richtige Dateiformate, deren Umwandlung etc.)
  • elektronische Signaturen (embedded, detached, enveloped, Containersignatur, Stapelsignaturen)
  • Zugang und Einreichen von Schriftstücken
  • Mahnverfahren im beA
  • Schutzschriften Einreichen mit dem beA – Irrläufer vermeiden
  • Hottopics im prozessualen Recht (Wiedereinsetzung, Empfangsbekenntnisse, rügeloses Einlassen, Unzulässigkeit Klage und vieles mehr)
  • Beweisregeln und-erleichterungen bei privaten, öffentlichen und gescannten Urkunden
  • beA und Zwangsvollstreckungsmaßnahmen (Vollstreckungstitel, PfÜb)
  • uneinheitliche Rechtsprechung deren Entwicklung
  • beA und Strafrecht
  • beA und Europa
  • Anwendung der beA-Schnittstelle in der Kanzleipraxis in advoware

Wie Sie also sehen können, lässt das fünfstündige Webinar zum Thema advoware und beA nahezu keine Fragen offen. Und falls Sie doch etwas wissen wollen, was nicht Teil des Seminars ist, können Sie unserer beA-Expertin während des Live-Webinars Ihre Fragen stellen. Eine kleine Auswahl gefällig?

  • Bedarf es eines Umsetzungsaktes vom europäischen auf das nationale Recht? (Antwort: Nein)
  • Welche Haftungsrisiken kommen mit beA und dem ERV auf mich zu? (Antwort: Zahlreiche, weitere Details zu den Haftungsrisiken in unseren beA-Webinaren)
  • Soll es auch Bürgerpostfächer geben? (Antwort: Ja)
  • Sollten die Kanzleimitarbeiter ebenfalls an den beA-Schulungen teilnehmen? (Antwort: Ja)

Melden Sie sich doch direkt zu einem unserer beA-Webinar an.

Rückblick: So lief die AdvoTec 2017 für die Fa. Hülskötter

Rückblick: So lief die AdvoTec 2017 für die Fa. Hülskötter

adLetzte Woche waren wir mit eigenem Stand auf der diesjährigen AdvoTec, der konferenz-begleitenden Messe anlässlich des 68. Deutschen Anwaltstags. Um es mit einem vorweggenommenen Fazit zu sagen: Die zwei Tage im Kongresszentrum des Messe Essen war für uns ein großer Erfolg. Und das aus sehr unterschiedlichen Gründen.

Anwälte suchen nach probaten beA-Lösungen – wir haben sie

Zu den am häufigsten gestellten Fragen zählte wohl die nach der praktikablen Umsetzung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (beA). An dieser Stelle konnten wir zahlreiche Messebesucher zufrieden stellen, schließlich hatten wir eine Vorabversion unserer Kanzleisoftware advoware dabei. Darin war eine vollständig integrierte Version einer funktionierenden beA-Schnittstelle enthalten, die eine Integration des beA in die Kanzleiprozesse ermöglicht.
Die gelungene beA-Advoware-Integeration löste großes Interesse aus - auch bei den Kollegen von RA Micro
Sobald mit der BRAK die ausstehenden Fragen bezüglich der Haftungsbedingungen geklärt werden können und die Schnittstelle mit dem beA-System verbunden werden kann, wird die Schnittstelle mit dem advoware-Update inklusive beA schnellstmöglich ausgeliefert. Wir sind sehr optimistisch, dass advoware-Kunden den Termin zum 1.1.2018 einhalten können. An diesem Tag wird die Nutzung des beA teilverpflichtend.

Advoware inklusive beck-online kommt – und wird mit Spannung erwartet

Neben der beA-Schnittstelle warten weitere interessante Neuerungen auf unsere advoware-Kunden. So konnte die Advoweb bereits eine Schnittstelle zu beck-online in ihre Kanzleisoftware integrieren, sodass man per Mausklick aus advoware heraus im Suchportal von Beck landet. Die ZPO- und das BGB-Kommentare sind für advoware Kunden 6 Monate kostenlos, aber auch danach profitieren advoware-Kunden bei den Preisen von der exklusiver Zusammenarbeit zwischen Beck und Advo-web.
Darüber hinaus dürfen sich unsere advoware-Kunden auf den brandneuen E-Mail-Client in der neuen elektronischen „Kommunikationszentrale“ freuen, der ab dem nächsten Update Bestandteil unserer Kanzleisoftware ist. Damit müssen Anwälte und Juristen endlich nicht mehr mit zwei Programmen hantieren, sondern können ihre gesamte digitale Kommunikation mithilfe von advoware steuern.

Mit Advozon 365+ Termine einfach online buchen

Neben der Integration des beA und beck-online waren die Messebesucher der AdvoTec auch sehr an unserem noch recht neuen Onlinebuchungswerkzeug Advozon 365+ interessiert. Für viele Kanzleien scheint diese Softwarelösung die perfekte Antwort auf das veränderte Mandantenverhalten zu sein, wenn es um Terminanfragen via Webbrowser und Smartphone oder die einfache und schnelle Kommunikation mit dem Mandanten via Text- und Videochat geht. Mit Advozon 365+ können Mandanten direkt auf der Internetseite des Anwalts einen freien Termin buchen, und das an sieben Tagen der Woche, rund um die Uhr.
Das Besondere dabei aus Sicht von Juristen: Dank der vollständigen Integration in advoware werden nur freie Termine angezeigt, so dass es keine Kollisionen bei der Zuteilung von Mandantenterminen gibt. Online gebuchte Termine landen dann automatisch in ihrem advoware Kalender.
Videochat zum Thema Advozon 365+, das Online-Terminbuchungssystem
Sehr hilfreich war in diesem Kontext der Besuch von RA Jochen Kopp an unserem Stand, der als erster Anwalt in Deutschland Advozon 365+ einsetzt. Klar, dass wir ihn um ein Videointerview gebeten haben, in dem er uns verrät, warum er advoware nutzt und wie die Integration von Advozon 365+ seinen Kanzleialltag verändert hat. Das Interview geht in den nächsten Tagen online.

Das Rechenzentrum für Juristen wird immer gefragter

WannaCry und andere böswillige Hackerangriffe lassen immer mehr Anwaltskanzleien darüber nachdenken, ob ihre bisherige Kanzlei-IT noch zeitgemäß und sicher ist. Daher haben sich viele Besucher an unserem Stand für unsere Rechenzentrumslösung interessiert gezeigt. Damit lässt sich nämlich der eigenen Kanzleiserver vollständig in ein hochsicheres Rechenzentrum transferieren. Das zieht zahlreiche Vorteile nach sich, über die Andreas Hülskötter, einer der beiden Geschäftsführer, ausführlich im Videointerview spricht. Auch dieses Interview geht in den nächsten Tagen online.

Die Hülskötter Kanzleiakademie kommt gut an

Mit unseren Speedlearning-Videos konnten wir einige AdvoTec-Messebesucher überraschen. Denn mit diesem neuen Videoformat, das den schnellen Einstieg in advoware erlaubt, treffen wir wohl einen Zeitgeist. Da niemand mehr offenkundig die Zeit hat, sich vollständige Videoseminare anzusehen und stattdessen auf unser Speedlearning-Angebot zurückgreifen will. Warum es trotzdem eine sehr gute Idee ist, sich von Anfang an intensiv mit den vorhandenen advoware-Webinaren zu beschäftigen, verrät Sarah Grüß im Videointerview, das ich mit ihr geführt habe. Auch das wird demnächst auf dem Blog erscheinen.

Die Anwaltsente wird uns auf die AdvoTec 2017 begleitenUnd sonst? Support-Lob, Anwaltsenten und AdvoTec 2018

Neben diesen Highlights haben wir uns sehr über die zahlreichen Lobesworte gefreut, die wir an den zwei Tagen in Essen zu hören bekamen. In einem Fall haben wir das sogar mit der Kamera aufgezeichnet (Video folgt). Und dass sich unsere Anwaltsenten allergrößter Beliebtheit erfreuen werden, wussten wir schon vorher – und wurden am Ende des ersten Tages eindeutig darin bestätigt. Da waren nämlich schon alle vergriffen. Aber mal sehen, vielleicht haben wir wieder welche auf der nächsten AdvoTec dabei, die am 7. und 8. Juni 2018 stattfindet. Hoffentlich sehen wir uns dort (wieder).

 

huelskoetter.info mit noch mehr Informationen und mehr Nutzwert

huelskoetter.info mit noch mehr Informationen und mehr Nutzwert

Das neue Webseitendesign der Fa. HülskötterSeit kurzem ist die komplett neu gestaltete Internetpräsenz der Fa. Hülskötter online. Ein sehr guter Grund, das Ergebnis vieler Arbeitsstunden genauer unter die Lupe zu nehmen.

Da die Veränderungen recht zahlreich sind, stellen wir die neue Webseite häppchenweise vor. Damit können wir pro Beitrag exakter auf die einzelnen Abschnitte eingehen. Heute steht das neu geschaffene Supportcenter im Vordergrund, zu den weiteren Veränderungen gibt es aber auch erste Informationen.

Für mehr Hilfe: das neue Supportcenter

Jeden Tag erreichen uns Supportanrufe von Kunden, bei denen eine Frage aufgetaucht ist oder die mit Advoware nicht ans gewünschte Ziel kommen. Genau für diese Anwender haben wir ergänzend zur Telefonhotline unser neues Supportcenter „eröffnet“. Dort stellen wir Stück für Stück reale und relevante Supportanfragen samt der passenden Antworten online. So weist die neu geschaffene Seite derzeit Sektionen auf zu den Themen Allgemein, Advovoice, Datenbank, FinanzbuchhaltungInkasso, Technik und Word.

Innerhalb jeder Sektion erscheint eine Liste der aktuell bekannten häufigen Fragen oder auch Fehlfunktionen, deren Lösung per Mausklick sichtbar werden. Für die schnellstmögliche Hilfe empfehlen wir, die Suchfunktion am Anfang der Seite zu nutzen. Dort tragen Sie beispielsweise Ihre Frage oder den Fehlercode ein, den Advoware generiert hat. Oder sie suchen nach einer passenden Lösung mithilfe einer Begriffskombination, die Ihr Anliegen möglichst gut beschreibt. Dank der sehr guten Volltextsuche sollten Sie fündig werden – falls Ihre Fehlfunktion bereits bekannt und in der Supportdatenbank vorhanden ist.

Unser Supportcenter wird übrigens nicht automatisiert gefüllt, sondern ist eine redaktionelle Leistung unserer Supportmitarbeiter, die täglich die wichtigsten und interessantesten Supportfälle in die Datenbank des Supportcenters eintragen. Insbesondere nach Updates finden Sie hier schnelle Hilfe für Ihre Fragen oder ggfs. kleine Bugs, die trotz aller Sorgfalt leider nie ganz vermieden werden können.  Damit entsteht im Laufe der Zeit eine sehr gute Wissensdatenbank rund um Advoware und mehr – damit wir Ihnen künftig noch schneller und rund um die Uhr helfen können.

Das neue Supportcenter der Fa. Hülskötter

Das Design: modern, schlank, modular aufgebaut

Die auffälligste Veränderung unserer Internetpräsenz fällt sofort ins Auge: Die grafische Anmutung hat unsere Agentur vollkommen neu umgesetzt. Damit soll die Seite moderner werden, aber auch schneller beim Auffinden der passenden Informationen.

Die fünf Säulen: die IT-Services der Fa. Hülskötter

Das schnelle Auffinden benötigter Informationen spiegelt sich vor allem in den fünf Säulen wieder, die auf der Startseite zu sehen sind. Dabei handelt es sich um die fünf wesentlichen Bereiche, in denen die Fa. Hülskötter ihre Kunden unterstützt. Dazu gehört die Kanzleisoftware Advoware, das Thema Kanzlei-IT, der immer wichtigere Bereich des Kanzleimarketings, die Matrixzertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001:2015 sowie die neu geschaffene Kanzleiakademie.

Die fünf Säulen der neuen Internetpräsenz der Fa. Hülskötter

Mehr Informationen aus dem Advoblog

Aktuell sind rund 550 Beiträge auf dem Advoblog verfügbar, eine ganze Menge an Zusatzinformationen also, die ab sofort noch stärker in unsere Internetpräsenz integriert sind. Das wird unmittelbar auf der Startseite von huelskoetter.info sichtbar. Dort haben wir unserem Blog einen eigenen Platz reserviert.

Anfragen rund um die Uhr: die neue Online-Terminbuchung

Unsere Kooperation mit der Fa. Shore aus München hat nicht nur unsere neueste IT-Dienstleistung Advozon 365+ hervorgebracht. sondern auch die Möglichkeit geschaffen, mit uns direkt via Onlineformular rund um die Uhr Ihren Wunschtermin zu vereinbaren. Hierfür stehen zahlreiche Optionen zur Auswahl, die wir in einem späteren Blogbeitrag näher vorstellen werden.

Das neue Online-Terminbuchungssystem der Fa. Hülskötter

Der Wechsel zu advoware lohnt sich immer

Der Wechsel zu advoware lohnt sich immer

Advoware, die Kanzleisoftware

Advoware, die Kanzleisoftware


Wir haben auf dem Advoblog ja schon des öfteren darauf hingewiesen, dass der Wechsel zu unserer Kanzleisoftware aus ganz unterschiedlichen Gründen eine sehr gute Idee ist.
Und da wir aus gesicherten Quellen wissen, dass zahlreiche Kanzleien sehr bald wieder einmal vor der Entscheidung eines möglichen Wechsels stehen, wollen wir dieser Zielgruppe sämtliche Argumente fein säuberlich aufbereitet vor Augen führen. Als da wären zu nennen:

Advoware ist eine moderne Kanzleisoftware

Advoware ist eine moderne, komfortabel zu bedienende Kanzleisoftware, die sämtliche Funktionen aufweist, die notwendig sind, um aus einem Kanzleibüro eine perfekt funktionierende Anwaltskanzlei zu machen. Diese Funktionsvielfalt haben wir für Sie im zugehörigen Beitrag zusammengefasst. Zudem arbeiten wir mit der Entwicklerfirma von Advoware ganz eng zusammen, was sich in ständigen Verbesserungen und Weiterentwicklungen von Advoware niederschlägt. Und das zu monatlichen Programmpflegekosten, von denen andere nur träumen können.
Update 25.7.2018: Mit der aktuellen Fassung advoware 5.1 stehen zahlreiche neue und verbesserte Funktionen parat wie die E-Mail-Verschlüsselung per S/MIME, ein deutlich verbesserter Datenschutz gemäß der Anforderungen der DSGVO, die Durchführung einer Anlagenbuchhaltung und vieles mehr. 

Advoware unterstützt QM-zertifizierte Kanzleien

Dank unserer sehr engen Zusammenarbeit mit der advozon Kanzlei Konzept (aKK), bei der sich Anwaltskanzleien vom TÜV zertifizieren lassen können, haben wir die komplette QM-Dokumentation in advoware integriert. Das bedeutet vor allem für unsere Kunden, die sich mit dem TÜV-Siegel versehen dürfen, eine komfortable Anwendung sämtlicher Vorgänge und Arbeiten, die in Zusammenhang mit den QM-Maßnahmen stehen. Das ist vor allem im täglichen Betrieb, aber auch bei neuen Mitarbeitern sehr beliebt. Kein Wunder also, dass die Matrixzertifizierung der aKK immer öfter von Verbänden und Versicherern gelobt und empfohlen wird.

Advoware beherrscht auch Kanzleimarketing

Advoware unterstützt unsere Kunden auch bei deren Kanzleimarketing: So ermöglichen spezielle Funktionen das Erstellen von Serienbriefen und Serien-Mails, mit denen Sie schnell und unkompliziert Ihre Mandanten über aktuelle Geschehnisse oder neue Dienstleistungen Ihrer Kanzlei informieren können.

Advoware verstehen mithilfe der Hülskötter Kanzleiakademie

Ergänzend und unterstützend bekommen Sie in unserer Hülskötter Kanzleiakademie all die Informationen an die Hand, die für den richtigen Umgang mit Advoware erforderlich sind. Bestimmen Sie mithilfe unserer Webinare, welche advoware-Funktionen Sie genauer kennenlernen und damit richtig anwenden wollen. Denn auch optimal ausgebildete Mitarbeiter tragen zum Erfolg einer Anwaltskanzlei bei.

Advoware-Preise können sich sehen lassen

Und das Beste an all diesen Vorzügen, die Hülskötter & Partner mit dem Vertrieb von advoware & Co. bietet: Die einmaligen Anschaffungskosten und monatlichen Programmpflegegebühren liegen im Vergleich zu anderen Kanzleilösungen deutlich darunter. Das bedeutet in der Konsequenz, dass Sie für dasselbe Geld, das Sie für Ihre bestehende Kanzleisoftware ausgeben, bei Hülskötter & Partner advoware und zusätzliche Dienstleistungen wie die Kanzleiakademie und andere Lösungen dazu bekommen. Mal ganz ehrlich: Ist das nicht Grund genug, über einen Wechsel zu advoware nachzudenken?
Für eine schnelle Kontaktaufnahme nutzen Sie am besten das hierfür geschaffene Kontaktformular. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.